Wohin damit?

Das wird heute bei knuspermagier.de gefragt.

Bei meinem letzten Umzug vor ca 3 Jahren habe ich bereits alle meine Bücher (mit sehr wenigen Ausnahmen) bei rebuy oder einem ähnlichen Dienst (ich weiß nicht mehr welcher es war) in großen Umzugskartons für einen Bruchteil des Kaufpreises in Zahlung gegeben verramscht. Der Prozess des einpacken und hinschicken war schmerzlich. Danach verspürte ich jedoch nur noch Erleichterung. Ich nutzte hier bereits meinen Kindle seit einiger Zeit und bereite diese Entscheidung bis heute nicht.

Seit dem Deutschlandstart von Netflix wandern immer wieder nach und nach meine DVDs und Blu-rays zu eBay und werden dort auch oft zu schmerzlich geringen Preisen verscherbelt. Was mehre hundert Discs waren hat sich inzwischen auf ein Minimum reduziert (Star Trek blieb noch erhalten – bis jetzt). Auch das habe ich eigentlich nicht bereut. Mit Festplattenrekorder nehme ich im TV bereits jetzt mehr tolle Sachen auf, als ich schaffe wegzuschauen. Dazu kommen neue Sachen auf Netflix, Amazon Prime und iTunes.

IMG_5643

Musik habe ich nie im großen Stil besessen. Seit Jahren setzte ich hier auf Spotify, inzwischen Apple Music.

Ich denke nicht (mehr), dass man ein komplettes Archiv der Medienlandschaft hier vorhalten muss. Es gab noch keine Situation, in der ich seit diesen Entscheidungen „aufzuräumen“ nicht bei einem der Dienste das bekommen habe, was ich gerade sehen will.