Apple Watch Hands on

IMG_3108

Seit Freitag 09:01 Uhr kann die Apple Watch bestellt und auch von normal sterblichen Menschen angesehen werden. Bestellt habe ich sie auch direkt, angesehen erst gestern. Bei absolutem Nichtgefallen, hätte ich die (Vor)Bestellung stornieren können.

Um sich die Apple Watch anzusehen kann man einfach in einen beliebigen Apple Store gehen. Im bekannten Tischdesign wurde eine Glasplatte eingelassen um darunter die Watches in den möglichen Kombinationen zu präsentieren. Zumindest in den Konfigurationen, wie man sie auch direkt ordern kann. Anfassen ist hier nicht gestattet. Dann gibt es kleine Sockel, an denen eine Uhr befestigt ist – zusammen mit einem Bildschirm. Beides arbeitet Synchron. Hier kann man die Funktionen der Uhr weitgehend ausprobieren – jedoch nur Apple eigene Apps. Auf dem Bildschirm daneben werden diese ein wenig erklärt.

Man kann die Uhr auch anprobieren. Dazu sollte man vorerst wohl vorab einen Termin buchen. Ein Store Mitarbeiter öffnet dann mit seinem magischen iPhone eine Schublade in einer der Tische wo sich ebenfalls Uhren mit verschiedenen Armbändern befinden.

Soweit zum Ablauf. Nun zum Eindruck: technisch kann ich mir durchaus vorstellen, eine solche Uhr dauerhaft zu tragen. Ich hatte bereits ein paar Wochen eine Pebble im Test und denke, dass der Bildschirm das ganze Erlebnis doch etwas interessanter macht – der macht einen echt guten Eindruck. Auf der Waage ist die Apple Watch (Stahl) schwerer als die Pebble. Aber das Gewicht ist beim Probetragen nicht stören gewesen. Ich hatte angenommen, dass „es mehr ins Gewicht fällt“. :) Die Sportarmbänder (die billigste knapp 70 EUR teure Variante) gefallen auch, wobei ich am Ende wohl zum Lederarmband mit der Schlaufe/Magneten greifen werde – sieht sehr edel aus und der Verschluss ist echt gut gemacht. In den Videos überzeugte dieser mich noch nicht unbedingt.

Welche Größe: bestellt ist 42 mm. 38 ist denke ich zu klein und nach einer Gegenüberstellung im Store bin ich sicher, die richtige geordert zu haben.

Welches Modell: da plötzlicher Reichtum nicht zu erwarten ist, blieb nur die Wahl zwischen Apple Watch Sport und Apple Watsch. Aluminium oder Stahl. 450 EUR oder 700 EUR. Ich habe die Stahl Variante bestellt, nachdem ich lange überlegte die schwarze Sport Watch zu nehmen. So viel Geld habe ich noch nie für eine Uhr ausgegeben und da spielt der Faktor Fashion dann schon eine Rolle. Die Aluminium Variante sieht einfach nicht so gut aus was mein gestriger Besuch am Jungfernstieg auch bestätigte. Daher denke ich, dass die bestellte Uhr die richtige (für mich) ist.

Innerhalb von 4 Minuten steig am Freitag die Lieferzeit auf bis zu 6 Wochen bei Apple an. Nun steht dort Juni (was bei genauer Überlegung dasselbe ist). Die Frage ist, wie viele davon nun bestellt wurden. Künstliche Verknappung denke ich, war hier (ausnahmsweise) nicht der Grund für die lange Wartezeit. Ich denke auch nicht, dass so viele Leute die Uhr bestellt haben, dass ein großer Bestand nun einfach wegbestellt wurde. Dafür war im Apple Store gestern dann doch etwas zu wenig los. Ich glaube eher, dass an den Gerüchten zu einer Verzögerten Produktion etwas dran sein kann.
Ein Flop wird die Apple Watch aber dennoch nicht. Ich denke, es dauert sechs bis zwölf Monate, bis man in der Fußgängerzone, im Restaurant und sonstwo alle Möglichen Leute mit einem Gerät am Handgelenk sieht, was mehr als nur die Zeit anzeigen kann. Das war mit Headsets und Smartphones genauso. Dass dies immer ein Gerät von Apple sein wird, wage ich jedoch zu bezweifeln. Die Mitbewerber haben schon jetzt mehr oder weniger interessante Geräte im Angebot und das wird sicher in den kommenden Wochen und Monaten noch vielfältiger werden. Eine interessante Zeit.