Anno continues

Es gibt eigentlich nur zwei Computer/Videospiele, welche mich über einen längeren Zeitraum begeistern können. Das waren bisher Anno und Siedler. In den vergangenen Jahren gab es eigentlich immer abwechselnd einen neuen Titel einer der beiden Reihen (inzwischen kommen beide von Ubisoft). Etwas aus dem Rhythmus (wohl wegen Siedler online) kommt im Winter nun der nächste Anno Nachfolger. Anno 2070. Sechzig Jahre weiter statt 400 Jahre zurück lautet der Tenor des Spiels. Was bisher bekannt ist, soll es wohl darum gehen, sich eine Zivilisation in der Zukunft aufzubauen (gut, das konnte man sich denken). Mit dabei ist der politische- und gesellschaftliche Dauerbrenner Klimawandel und Energieversorgung. Nutzbares Ackerland wird rar sein und so kann man sich ungefähr ausmalen, wo die Herausforderung im Spiel liegen wird. Viel mehr ist noch nicht bekannt.

 

Ich glaube dieser Schritt richtig. Zumindest ist das bisherige Konzept mit Siedlungen und Kontoren nicht mehr großartig ausbaufähig gewesen. Die Grafik wurde zwar von Version zu Version besser und es gab Detailveränderungen, aber ansonsten verschwammen die Grenzen zwischen den Titeln (und auch zwischen Anno und Siedler) immer mehr zu einem großen Einheitsbrei. So trennt man die beiden Produktreihen auch wieder von einander, was nicht schlecht sein muss. Erwartungen habe ich viele an den neuen Anno-Titel und ich hoffe, sie werden auch erfüllt. Details folgen, wenn ich es gespielt habe…