Der iPhone-Tarifdschungel der Telekom

Seit ein paar Tagen hat die Telekom, ehemals T-Mobile, im Zuge der neuen Mittbewerber im Apple-Markt neue Tarife veröffentlicht. Ich bin fast dazu geneigt zu sagen, dass es sich um kundenfreundliche Tarife handelt. Mein Vertrag mit dem Tarif „Complete S“ in der Studentenvariante kostet knapp 40 EUR (abzüglich drei Euro irgendwas für den sogenannten Telekom-Vorteil, da ich auch für DSL und Fernsehen einen Knebelvertrag beim magentafabrnene Laden habe). Für Tethering muss ich fünf Euro extra zahlen. Die MultiSIM darf ich natürlich nicht (offiziell) im iPad nutzen.

Im neuen Complete M Friends (kostet soviel wie mein aktueller Vertrag) habe ich im Grunde die selben Leistungen. Jedoch mit den Vorteilen, dass Tethering inklusive ist und auch die Nutzung von bis zu zwei MultiSIMs erlaubt ist. Angeblich soll sich nach zwölf Monaten die Vertragslaufzeit bei einem Wechsel des Tarifs, egal ob Up- oder Downgrade nicht verlängern. Ich habe noch 11 Monate Restvertragslaufzeit (habe diesen Vertrag also seit 13 Monaten). Ob ich dann bei der Telekom bleibe oder doch zu O2 gehe, weiß ich noch nicht (die nicht vorhandene Vertragslaufzeit ist schon reizvoll!). Auch den Telekom-Vorteil würde ich gerne behalten.

Da auf den Telekom Websites aber weder das eine noch das andere bestätigt oder ausgeschlossen wird, schrieb ich den MailAgents in Indien mal eine E-Mail. Die Antwort:

Sehr geehrter Herr Reymann,

gern geben wir Ihnen die gewünschten Informationen.

Den gewünschten Tarif können wir Ihnen leider nicht einrichten. Was wir Ihnen stattdessen gern anbieten:

Sie können jederzeit zu Complete Mobil L oder XL wechseln und nach zwölf Monaten in Ihrem jetzigen Tarif auch zu Call & Surf Mobil L oder zu Complete Mobil M. Passend zu Ihrem jetzigen Tarif richten wir Ihnen dabei jeweils die Tarifvariante mit Handy ein.

Ich wurde konkreter. Schrieb von Pressmitteilungen des Unternehmens, die das Gegenteil behaupteten.

Sehr geehrter Herr Reymann,

vielen Dank für Ihre schnelle Rückmeldung.

Sie haben Ihren Vertrag, mit dem Tarif Complete 120 mit Handy, für einen monatlichen Grundpreis von 49,95 Euro, für 24 Monate abgeschlossen.

Der Tarif legt unter anderem den Preis fest, den Sie für Ihr Handy bezahlt haben. Daher ist der gewünschte Tarifwechsel frühestens nach zwölf Monaten möglich

Ich war, als ich die Mail geschrieben habe aber bereits knapp 13 Monate Kunde im aktuellen Tarif. Ich schrieb mir erneut die Finger wund. Na, ratet mal, was die antworteten…

Sehr geehrter Herr Reymann,

gern beantworten wir Ihre Anfrage.

Da ein Tarifwechsel über mehrere Stufen nicht möglich ist, können Sie ab dem 6. November 2010 in den Tarif Complete Mobil M mit Handy wechseln. Wenn Sie diesen Wechsel wünschen, geben Sie uns Bescheid.

Da weder das Datum zu meinem Vertrag passt noch die Antwort zufriedenstellend ist, rief ich da mal an. Alles was ich will sei möglich. Nur schriftlich bestätigen will man mir weder, dass sich die Vertragslaufzeit nicht verlängert, noch dass ich den Telekom-Vorteil behalte. Ich ging mal das Risiko ein und wechselte meinen Tarif. Das solle innerhalb weniger Minuten möglich sein. Und tatsächlich – der Tarif hat sich sofort geändert. In Complete Mobil S, wie ich dem Kundencenter entnehmen konnte.

Also nochmal die Hotline konsultieren. Nach acht Minuten Warteschleife die schnelle Antwort: ich kann nicht in einen Friends Tarif (für Leute bis 25 Jahre oder Studenten) wechseln. Denn: als ich damals vor 13 Monaten den Vertrag abschloss, hatten die Studententarife noch nicht den Beinamen „Friends“. Ich bekam im Zuge einer Aktion jeden Monat 10 EUR auf der Rechnung als Extraposten gutgeschrieben. Eine Aktion also. Diese Sudenten-Tarife gab es ja auch nur wenige Jahre.

Man könne nun nichts für mich tun, ich muss mit dem aktuellen Tairf weiterleben oder in meinen alten zurückwechseln – was aber nur schriftlich ginge.

Mit etwas bitterem Beigeschmack bleibe ich nun bei dem neuen Tarif – in der Hoffnung da in 11 Monaten wirklich rauszukommen. Den Vorteil zum eigentlich gewünschten Tarif, eine Festnetz-Flatrate, kann ich verschmerzen, da ich mit den 120 Minuten meistens auch insgesamt auskomme…