Funktionsumfang der PS3 wird reduziert

Die PS3 hat in ihrer ursprünglichen Version die Möglichkeit, dass man neben dem PS3-Betreisbsystem ein weiteres Betriebssystem (Linux) installieren kann. Diese Funktion wurde mit der Veröffentlichung der PS3-Slim auf diesen Geräten entfernt. Bislang konnte man aber auf den „alten“ PS3 Systemen Linux ohne Probleme installieren. Dies ändert sich nun auch. Mit dem aktuellen Firmware-Update auf 3.2.1 wird diese Funktion ebenfalls auf den alten Systemen entfernt.

Der Grund: Sony hat Angst, denn vor kurzem gelang es Hackern den Kopierschutz zu knacken und unter Linux auch kopierte Spiele zum laufen zu bringen. Ob es aber der richtige Weg ist, eine doch bei vielen beliebte Funktion zu entfernen, sei mal dahin gestellt. Aus Sicht von Sony musste man aber handeln. Einst wurde der Kopierschutz von Segas Dreamcast geknackt und fortan weigerten sich viele Publisher für diese Konsole weiter Spiele auf den Markt zu bringen. Würde sich dieses Szenario wiederholen, wäre das für die PS3 wohl das Ende, auf dem sowieso schon schweren Markt zusammen mit Microsofts X-Box.

Sicher kann man sich nun weigern, dieses Update auszuführen. Dummerweise wird man dann aus dem PS3-Store ausgeschlossen und es ist sicher auch nur eine Frage der Zeit bis ein neues Spiel ein Update auf diese Version verlangt.

(via Playstation-Blog)