US-Seasonstart: Grey ´s Anatomy

greys-anatomy-season-6-01

Achtung, Spoiler!

Grey ´s Anatomy hatte in der vergangenen Season den wohl besten Cliffhanger der US-Serien. Das wäre er jedenfalls geworden, wenn man im Internet nicht überall auf die Info gestoßen wäre, dass T.R. Knight (George O’Malley) die Serie verlässt. Die erste Episode der sechsten Staffel setzte genau dort fort, wo die fünfte endete. George und Izzy haben beide einen Herzstillstand und nur ein Charakter bleibt der Serie erhalten. Der erst kürzlich identifizierte George erliegt seinen Verletzungen schließlich und Izzy versucht im Laufe der Episode immer wieder ihn zu erreichen und ihre Nahtod-Erfahrung mit ihm zu verarbeiten. Erst später erzählt Karev ihr, was mit ihrem Freund und Kollegen passierte. Die Episode endete mit der Beerdigung von George.

Die Episode macht dem Genre von Grey ´s Anatomy alle Ehre: Drama. Das gibt es hier nämlich zu genüge. Georges Tod zieht sich durch die komplette Episode und die Charaktere zeigen, was in ihnen steckt. Es ist ein eingespieltes Team, was hoffentlich in seiner aktuellen Formation noch lange Bestand hat. Auch in dieser Episode gab es neue Patienten, doch ich glaube diese waren noch nie so uninteressant. Die emotionale Verarbeitung von Georges Tod bei den Charakteren liegt hier dich sehr im Vordergrund. Und selbst dafür scheint nicht genügend Zeit vorhanden zu sein: es stehen weitere (einschneidende) Personalveränderungen an, die auch nicht einfach von der Hand zu weisen sind.

Die sechste Staffel wird Donnerstags auf ABC ausgestrahlt!