Schuldgefühle

Apple lässt seine iPhones in China bauen. Ein Mitarbeiter der Firma Foxconn war dort verantwortlich für 16 Prototypen eines neuen iPhones. Als er eins verloren hatte, stürzte er sich von einem Dach und verstarb. Das schreibt nun zdnet.de. Da ich bisher keine nennenswerten Gerüchte zum neuen iPhone gelesen habe, scheint der Prototyp nicht wirklich in falsche Hände geraten zu sein. Dieser Blogeintrag ist wohl abzulegen in die Kategorie „sinnlose Tode“…