Super Nanny wechselt zur SPD

Seit Jahren ist Super Nanny Katharina Saalfrank Mitglied der SPD. Nun will sie ihre Partei auch aktiv unterstützen. Zusammen mit Hubertus Heil, geht die Super Nanny auf „Tour“ und wirbt für die tolle Familienpolitik der Partei. (via jetzt.de)

Ich hätte da noch ein paar Vorschläge, dem Wahlprogramm der Partei etwas „Klasse“ zu verleihen…

  • Peter Zwegat: Es kann nur einen Finanzminister geben, der Deutschland in Null-Komma-Nichts ins Insolvenzverfahren bringt.
  • Tine Wittler: Dem Bundestag könnte ein neues Design gut passen. Als Einrichtungsministerin wird sie mit ein bisschen Sperrholz und ihren Handwerkern sicherlich für einen schönen Arbeitsplatz der Abgeordneten sorgen. Nicht nur das, ihre Staatssekretärin  Hartmuth Almuth könnte im Außendienst die Messiehäuser der Bürger wieder schick machen.
  • Christian Rach wird sich als Ernährungs- und Verbraucherschutzminister sehr gut um unsere Gaumen kümmern.
  • Mit Inka Bause als Landwirtschaftsministerin geht es auch den Milchbauern bald wieder gut…
  • Wenn Alexander Hold dann unser Justitzminister wird, brauchen wir eigentlich nur noch einen…
  • den Bundeskanzler. Und wer passt da besser, als Günter Jauch. Sein erster Satz in seiner Antrittsrede: „Werden die Steuern erhöht? A) Ja B) Ja, auf jeden Fall C) Ja um 20 %, D) ja um 25 %.

Und schon steht ein super Kabinett … powered by RTL!