AKW Untwerweser angegriffen

Das AKW Unterweser wurde von Terroristen Protestanten angegriffen. Greenpeace Aktivisten haben die Kuppel des AKW, welches in der nähe meiner alten Heimat steht, betreten. Nun meint ein E.on Pressesprecher, dass es keinen Grund zur sorge vor terroristischen Angriffen gebe. Schließlich habe das Detektorsystem funktioniert und die Leute haben das AKW nicht unbemerkt betreten. Und nach einer kurzen Zeit von 17 Stunden haben es die SPEZIALISTEN der Polizei geschafft, die Aktivisten dazu zu bewegen, ihre Aktion zu beenden. In der Sicherheitszentrale lief der Vorfall wohl so ab:

MA 1: Da leuchtet die rote Lampe auf. Es sind Terroristen im Anmarsch.
MA 2: Gut, dann funktioniert unsere Alarmanlage. Nun lass uns Frühstücken.