Pfandsystem geknackt

Hacker haben lt. SPIEGEL online das System der Pfandflaschenautomaten geknackt. Die Hacker drucken sich einfach das Pfandlogo aus und kleben es auf Nicht-Pfandflaschen. Das bringt satte 25 Cent pro Behältnis. Das Logo wird sogar vom Verband dieses Pfandsystems hochauflösend zum Download angeboten. Das nenne ich doch mal einen Service. Nachdem nun alle an Neujahr ihren Rausch ausgeschlafen haben, wird wohl überall das Logo durch die heimischen Tintenstrahldrucker gejagt. Diese werden dann auf die Nicht-Pfandfähigen Sektflaschen geklebt und zum nächsten LIDL-Rücknahmeautomaten gebracht. Bei einem Vollrausch lohnt sich das doch schon wieder…



  • Simpel wie effektiv – an sowas hätte man eigentlich denken müssen, erst recht, wenn man das Logo zum Download anbietet :D

    Es wäre aber echt mal interessant, wie man dieses Problem behebt :D