Hotlines

Bei „Plus-Minus“ im Ersten hat man diese Woche gezeigt, wie man sich bei Hotlines vor dem Sprachcomputer drücken kann. Man soll, ohne Text, etwas singen und der Sprachcomputer meldet, dass man mich nicht verstehen konnte. Ich werde zu einem Berater durchgestellt. Im Grunde nicht schlecht, doch die Sache hat zwei Haken.

1. Würde ich mir doch etwas sehr dumm vorkommen, dem Sprachcomputer auch noch etwas vorzusummen.

2. Will man mit Hilfe der Sprachcomputer doch erfahren, zu was für einer Art von Berater ich durchgestellt werden will (bei der Telekom z.B. Auftragsverwaltung oder Störung). Ich bin mir sicher, ich würde bei dieser Methode zunächst beim falschen Berater landen. Dieser müsste mich dann erstmal zum richten durchstellen, was am Ende wahrscheinlich noch länger dauert als dem Sprachcomputer gleich zu sagen, was ich will.