dax & die palette router

Eine Frau aus Nordrhein-Westfalen gab bei der Deutschen Telekom den Anschluss von DSL in Auftrag. Sie bekam statt eines Routers insgesamt 552. Am Mittwoch lieferte ein LKW fünf Paletten mit 496 Geräten. Zuvor wurden ihr 56 Router per Post zugesandt.
Katharina Nickels sendete die nicht benötigten Router an die Telekom zurück und kontaktierte telefonisch die Hotline. Doch dort hatte man auch keine Erklärung für die Panne.
Wie sich später herausstellte, lag ein Bearbeitungsfehler einer Mitarbeiterin vor. Sie notierte in das Feld für die Anzahl, den Gerätenamen „Speedport 501“. Jedoch ist noch unklar, weshalb noch weitere 51 Router geschickt wurden.
Quelle: onlinekosten.de